Kickerturnier Regeln

 Ehrenkodex

Unsportliches Verhalten ist nicht gestattet und kann mit Spielausschluss geahndet werden.

Spielbegrenzung

Gespielt wird auf 10 Tore mit einer Zeitbegrenzung von maximal 5 Minuten pro Spiel. Anschließend werden die Seiten gewechselt und nochmals innerhalb von maximal 5 Minuten auf 10 Tore gespielt.

Punkte

Für einen Sieg erhält die Mannschaft 3 Punkte, bei einem Unentschieden 1 Punkt.

Spielstart

Es wird per Münzwurf entschieden, welche Mannschaft das Recht hat, die Seite zu wählen oder den ersten Einwurf zu machen. Die andere Mannschaft bekommt dann die verbliebene Option.

Fertig

Vor dem Einwurf muss der Spieler nachfragen, ob die Gegner bereit sind. Antworten diese mit „Fertig“ so darf der Ball gespielt werden.

Einwurf

Der Einwurf erfolgt immer durch hereinrollen von der Seite durch die vorgesehene Öffnung im Tisch.

Liegen bleibende Bälle

Kicker
Sollte ein Ball auf dem Feld für alle Spieler unerreichbar liegen bleiben erfolgt je nach Lage des Balls folgendes:
Bereich A: Hereinrollen aus der Ecke des Bereichs
Bereich B: Neueinwurf auf der Seite des Balles
Bereich C: Hereinrollen aus der Ecke des Bereichs
Bereich D: Hereinrollen aus der Ecke des Bereichs
Bereich E: Neueinwurf auf der Seite des Balles
Bereich F: Hereinrollen aus der Ecke des Bereichs

Verbote

Heber, Kurbeln, Drehen und Anheben des Tischs und Andrehen oder Reinschubsen des Balls beim Einwurf sind Verboten. Bei einmaligem Verstoß erfolgt eine Verwarnung durch den Schiedsrichter. Bei jedem weiteren Verstoß bekommt die Mannschaft ein Tor abgezogen. Sollte die Mannschaft keine Tore erzielt haben, bekommt der Gegner ein Tor gut geschrieben.

Getränke

Es dürfen keine Getränke auf dem Kickertisch abgestellt werden.

Treffer

Ein Tor zählt nur als getroffen, wenn der Ball im Tor bleibt und nicht wieder herausspringt. Bleibt der Ball auf der Linie liegen und mehr als 50% liegen hinter der Torlinie, zählt der Ball ebenfalls als Treffer.

Zeitbegrenzung

Der Ballbesitz ist auf 10 Sekunden pro Stange beschränkt.

Time-Out

Der Schiedsrichter kann ein Time-Out einberufen, bei welchem Die Spielzeit gestoppt wird. Anschließend wird der Ball wieder an exakt dieser Stelle ins Spiel gebracht.

Wechsel

Ein Spielerwechsel ist einmal pro Seite und pro Satz innerhalb der Mannschaft möglich.

Hineingreifen

In das Spielfeld darf man nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Schiedsrichters greifen, wenn der Ball sich noch im Spiel befindet.

Sonderregel

Geht ein Spiel 10:0 aus, so erhalten die Spieler der Siegermannschaft jeweils einen Gutschein über ein Freigetränk, welcher am selben Abend eingelöst werden muss.